Klarheit und Kraft durch Meditation

In tiefer Verbindung mit sich selbst sein

So wie das Meer Wellen hat, so wird unser Geist von Gedanken durchflutet.

In der Meditation üben wir uns darin, uns unserer Gedanken bewusst zu werden und auf eine andere Art mit ihnen umzugehen, als wir es bisher tun: mit Achtsamkeit und Wachheit trainieren wir unseren Geist um präsenter zu werden und uns nicht weiter in den eigenen Gedanken zu verlieren.

Es geht also nicht darum, dem Alltag oder der Welt zu entfliehen. Ganz im Gegenteil geht es in der Meditation darum, durch Gewahrsein und Präsenz gelassener, wacher und klarer im Leben zu stehen und in tiefer Verbindung zu sich selbst zu sein.

Meditation ist eine andere Art des Seins, sie ist das Gegenteil von Handeln und Wirken im Autopiloten. In der Meditation erleben wir jeden Moment so wie er ist, nicht besser, nicht schlechter, nicht anders, nicht in der Zukunft, nicht in der Vergangenheit, sondern JETZT. Durch die regelmäßige Praxis der Meditation kann es uns gelingen, der Tiefe und Stille unter den Wellen des Lebens zu begegnen.

Wir üben unterschiedliche Meditationen aus dem Buddhismus und dem Yoga.